Breaking News
Home / nach Fächer / Wäschesammler 2 Fächer

Wäschesammler 2 Fächer

Wäschesammler 2 Fächer

Wenn Schmutzwäsche auf dem Boden herumliegt, entsteht mit der Zeit eine richtige Unordnung. Wer möchte hier schon über ein paar dreckige Unterhosen oder Socken stolpern? Dabei schafft ein dekorativer Wäschesammler, der im Schlafzimmer oder Bad platziert wird, einen festen Platz, wo man die Schmutzwäsche bis zum Waschen unterbringen kann.
Um jedoch hier den richtigen Wäschesammler, der zu der Umgebung und zu den persönlichen Umständen passt, zu finden, sollten hierbei einige Punkte beachtet werden. Der dann ausgesuchte Wäschesammler sollte dann langfristig durch ein ansehnliches Design und durch eine gute Funktionalität überzeugen.

Die verschiedenen Ausführungen

Die Verwendung eines Wäschesammlers hat einen praktischen Nutzen, weil dieser nicht nur für Ordnung, sondern auch für entsprechende Sauberkeit sorgt. In einen solchen Wäschesammler können verschwitzte Sportbekleidung oder bekleckerte Blusen sofort verstaut werden. Deshalb verfügen die Vielzahl der vorhandenen Modelle häufig über einen Deckel oder man kann sie anderweitig verschließen. Dadurch vermeidet man unangenehme Gerüche. Auch gibt es Wäschesammler, die zusätzlich noch eine Sitzmöglichkeit bieten. Der Grund liegt in der entsprechenden Stabilität sowie die zusätzlich vorhandene gepolsterte Auflage.

Wo platziert man einen solchen Wäschesammler?

Bevor man sich einen Wäschesammler anschaut, sollte man im Vorfeld sich einige Überlegungen anstellen, wo dieser Wäschesammler dann seinen Standort hat. Das kann im Schlaf- oder Badezimmer, im Keller, in der Abstellkammer oder in der Diele sein. Deshalb sollte man vor der Kaufentscheidung zunächst einmal feststellen, wie viel Platz vorhanden ist.

Hierbei gibt es Wäschesammler, die aufgrund ihrer weichen Außenmaße (beispielsweise eine Wäschetasche) wesentlich flexibler eingesetzt werden kann, als wenn es sich um eine starre Wäschebox handelt. Auch stehen hier, wenn man eine Ecke oder Nische ausnützen möchte, Eck-Wäschekörbe im Verkauf zu Verfügung. Dieser kann dann direkt in die Zimmerecke eingefügt werden und somit verliert man wenig Stauraum.

Die Größe des Wäschesammlers

Die Größe hängt davon ab, wie viele Personen im Haushalt leben. Wenn man beispielsweise kleine Kinder hat, fällt teilweise sehr viel Wäsche an und hier empfiehlt sich dann ein Zweier-Set. Wenn man jedoch alleine oder nur zu zweit im Haushalt wohnt und man sich vom Umfang her unsicher ist, empfiehlt es sich, hier eventuell einen zusammenfaltbaren Wäschebehälter oder eine Wäschetasche anzuschaffen. Eine solche Ausführung ist von der Größe her sehr flexibel.

Die Materialien

Wäschekörbe können aus Weide oder Wasserhyazinthe geflochten werden. Andere sind auch Rattan oder auch aus Bananenblättern hergestellt. Auch strahlen solche Behältnisse aus Bambus oder Holz eine gewisse Behaglichkeit aus. Wenn man einen Wäschekorb im Schlafzimmer oder Bad aufstellt, kommen solche Modelle gut zur Geltung.
Auch gibt es Wäschesammler aus rostfreiem Edelstahl, die dann perfekt im Bad zu den Duschköpfen und Wasserhähnen passen. Was die Wäschetaschen- anbelangt, so sind die häufig aus sehr strapazierfähigem Textil hergestellt. Auch Ausführungen aus Filz kommen hier in Frage.

About admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *